We don’t need no water…

20160614_203248

Vor einiger Zeit habe ich ‚Die Gewissensfrage‘ zum Thema Tagebücher gelesen und mich selbst gefragt, ob ich möchte, dass meine Kinder später meine Tagebücher lesen.
Ich habe ca. mit 11 Jahren begonnen Tagebuch zu führen und mache dies seit fast 20 Jahren nicht mehr. Vor allen Dingen geht es um die Streitigkeiten mit meiner Freundin und um Jungs, Jungs, Jungs und Jungs. Jungs, die ich oder meine Freundin toll oder eben gar nicht toll fanden, zu denen mir aber inzwischen so gut wie jede Erinnerung fehlt. Davon abgesehen ist das alles auch sehr langweilig, weil mit wenigen Ausnahmen nie etwas besonderes passiert ist. Es handelt sich also im Großen und Ganzen um Gedanken eines sehr unsicheren und pubertierenden Mädchens, die niemand lesen sollte.
Ich mache mir immer noch sehr, sehr viele Gedanken und bin weiterhin sehr unsicher. Ich möchte mich nicht mehr mit meinen Gedanken aus Teenagerzeiten beschäftigen und so werde ich die Bücher verbrennen. Gedanken werden zu Schall und Rauch…

Advertisements
We don’t need no water…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s